Warum wir uns spezialisiert haben

Sie sind hier: Startseite » Was Sie über Rentenberater wissen sollten » Warum wir uns spezialisiert haben
Apfelparade

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Das Sozialversicherungsrecht war lange Zeit ein deutlich unterschätztes Rechtsgebiet. Aufgrund der Entwicklung des Sozialrechts wurde mit Übergangsvorschriften, Bundessozialgerichtsurteilen und Neuregelungen ein sehr komplexes Rechtsgebiet mit Verzahnungen geschaffen.

Heute ist die Struktur des Sozialversicherungsrechtes so verwachsen, dass es einer gründlichen Ausbildung und einer jahrelangen Erfahrung bedarf, um die Mandanten gezielt und verständlich beraten und erfolgsorientiert – gegebenenfalls auch gerichtlich – vertreten zu können. Diese Voraussetzungen bieten wir Ihnen. Das versprechen wir.

Wir sind in „unserem Recht” spezialisiert. Ob das Leistungsrecht der gesetzlichen Rentenversicherung bei der Fachanwalts-Ausbildung hinreichend berücksichtigt wird, bleibt Ihrer Beurteilung überlassen:
Im August 2014 startet der nächste Lehrgang zum Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin. Der Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung wird dort wie folgt behandelt:

Leistungsbereich Alter und Invalidität (Rentenversicherung)
Freitag, 19.09.2014, 09.00 – 18.45 Uhr
Samstag, 20.09.2014, 09.00 – 18.45 Uhr
Sonntag, 21.09.2014, 09.00 – 14.00 Uhr, 1. Klausur

Den Partnern der Kanzlei erschien selbst der begrenzte Rechtsbereich der gesetzlichen Rentenversicherung, insbesondere auch aufgrund des direkten Bezuges zu anderen Rechtsgebieten, als zu groß, als dass unseren Vorstellungen entsprechend beraten und vertreten werden könnte. Als Anmerkung: Allein mit Bezug zur Renten- oder Unfallversicherung ergingen 2013 über 80 Entscheidungen des Bundessozialgerichts zu grundsätzlichen Rechtsfragen.

Sie kennen es eventuell aus Ihrer eigenen beruflichen Praxis: Aufgaben, für die man sich nicht kompetent genug fühlt oder die man nur selten macht und sich wieder einarbeiten muss, bleiben liegen oder werden nur „irgendwie“ kurz vor Fristablauf erledigt. So wollen wir nicht arbeiten, nicht nur wegen der Freude an der Tätigkeit, sondern auch insbesondere aufgrund des Vertrauens, das uns die Mandantschaft entgegen bringt und die Kanzlei erfolgreich macht.

Die Sozietät ist daher so strukturiert, dass selbstverständlich die für uns Rentenberater „normale“ Beratung und Vertretung von jedem Partner übernommen werden kann. Für komplizierte Fallgestaltungen steht ein noch tiefer spezialisierter Partner zur Verfügung.
Hierbei deckt der Partner Karsten Pötzsch insbesondere die Entwicklungen in Gesetzgebungsverfahren sowie das Leistungsrecht der gesetzlichen Rentenversicherung ab. Der Partner Thomas Neumann ist auf betriebliche und berufsständische Altersversorgung sowie den Bereich des Versorgungsausgleichs spezialisiert. Die Bereiche des Beitragsrechts (Versicherungspflicht/ Selbständigkeit), der internationalen Sozialversicherungsabkommen, der Künstlersozialversicherung sowie des Verwaltungs- und Prozessrechts werden vom Partner Joachim Scholtz abgedeckt.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!